Intuitives Malen

 
Was ist intuitives Malen?
 
Das Wort Intuition kommt aus dem Latein „intuiere“ und bedeutet soviel wie erkennen, hinein schauen, offenbaren, anschauen.
Jeder Mensch verfügt über Intuition, nur ist sich nicht jeder dessen klar. Das ‚innere Wissen’, das selten bewusst wahrgenommen wird, hat nichts mit dem rationalen Denken zu tun.
 
 
Die Intuition ist der unerklärbare Impuls, der unmittelbare, erste Gedanke der auftaucht, bevor sich der Kopf einschaltet, um ihn zu analysieren.
 
Diesem ersten Impuls, diesem inneren Wissen folgt ein Gefühl (nicht eine Emotion), im Sinne von „ich fühle es, das es so ist “.
Beim intuitiven Malen geht es darum, diesen Gefühlen zu folgen. Diese innere Instanz, die sich da meldet, will wahrgenommen werden.
Kinder, denen der Freiraum gegeben wird, leben das ganz aus. Sie lernen über das intuitive Spielen und machen dabei einfallsreiche, intensive Erfahrungen.
 
 
In unserer, von der Ratio (Verstand), geprägten westlichen Welt, erfährt unser Mensch-sein nur einen Teil dessen was wir sind. Kreativität, Ideenreichtum, Entdeckungen, selbst die Entfaltung unseres Herzens, lassen sich nicht über den Verstand erfahren.
 
Sich der Intuition hinzugeben, ihr zu vertrauen und über das Malen entstehen zu lassen, was entstehen will, lässt die schöpferischen, kreativen Kräfte, die in uns stecken, sich offenbaren und sich entwickeln.
 
 
Es sind keine künstlerischen Erfahrungen oder besondere Fähigkeiten notwendig, um sich auf einen intuitiven Mal- oder Gestaltungsprozess (mit Ton) einzulassen.
 
Was wirklich zählt, ist Intuition"
 
Albert Einstein
 
 

 

Frau, 40 Jahre, \